Dargestellt wird eine Hand, die ein Buch anhebt.

Lehrgang zur interkulturellen (Kompetenz-) Bildung

Ein Baustein zur interkulturellen Öffnung

 

Die Themen Flucht/Migration - Integration - Diversität - Antidiskriminierung sind in unserer Gesellschaft präsenter denn je. In der Öffentlichkeit werden sie häufig zur Polarisierung, Emotionalisierung und Verunsicherung der Bevölkerung verwendet.

Demgegenüber brauchen Personen, die Menschen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte beraten und unterstützen bzw. mit diesen im beruflichen Alltag als KundInnen, KlientInnen oder TeilnehmerInnen zu tun haben, eine Möglichkeit, ihre interkulturellen Kompetenzen zu erweitern sowie Probleme und Unsicherheiten zu diskutieren. Weiters bedarf es eines Ortes, an dem diversitätsorientierte und antidiskriminatorische Handlungsstrategien vorgestellt und entwickelt werden können bzw. auch Wege zur interkulturellen Öffnung gefunden werden.

Ziele:

  • die individuelle Kompetenz in der (Beratungs)Arbeit mit ImmigrantInnen und Schutzsuchenden erhöhen
  • das kulturelle, politische, rechtliche und soziale Hintergrundwissen erweitern
  • vor dem Hintergrund der eigenen (beruflichen) Erfahrungen und Alltagsprobleme mit den ReferentInnen
  • und Teilnehmenden in einen Dialog treten
  • Sicherheit in interkulturellen Zusammenhängen entwickeln
  • Kompetenz zur Einleitung und Weiterentwicklung von interkulturellen und diskriminierungsfreien Öffnungs-
  • prozessen erwerben

Zielgruppen:

  • MitarbeiterInnen von öffentlichen und privaten Einrichtungen aus den Bereichen Soziales, Schule, Jugend, Bildung, arbeitsmarktpolitische Maßnahmen, Flüchtlingsbetreuung, Integration, Gemeinwesen/Verwaltung, SozialpartnerInnen, ehrenamtlich Engagierte

Aufbau und Kosten:

  • Gruppenfindung à 4 Unterrichtseinheiten
  • 10 Seminare à 12 Unterrichtseinheiten
  • 2 Reflexionseinheiten à 4 und 12 Unterrichtseinheiten
  • Transfergruppenarbeit
  • Einzel- und Gruppencoaching
  • Schriftliche Abschlussarbeit

Abschluss: Zertifikat

Teilnahmegebühr: 580,-

Ort & Zeit:

ISOP - Innovative Sozialprojekte GmbH
Dreihackengasse 2, 8020 Graz

Alle Veranstaltungen finden jeweils am Fr. von 14.30 - 18.30 Uhr & am Sa. von 9.00 - 17.00 Uhr statt. Ausnahme: Donnerstag, 11. April 2019 (17.00 - 19.00 Uhr)

Anmeldung & Beratung:

Helga Schicho
ISOP - Innovative Sozialprojekte GmbH
Dreihackengasse 2, 8020 Graz


Tel.: 0316 | 76 46 46-35
E-Mail:helga.schicho@isop.at
Externe Verknüpfung www.isop.at

Öffnet Originalbild in neuem Fenster:
 

Dieses Bildungsangebot ist durch die wba akkreditiert. 

Gefördert von