21. September 2019
Bildungskalender  




suche starten

Dargestellt wird eine Hand, die ein Buch anhebt.

Alternsgerecht Arbeiten – vom ersten Arbeitstag bis zur Pension

Beginndatum
Di, 15.05.2018, 09:00
bis: 16.05.2018

Dauer
An beiden Tagen 9 - 17 Uhr

ReferentIn
Mag. Ulli Krenn

Kosten
€ 100.-

Max. TeilnehmerInnenzahl
15

Anmeldung Anmeldung ist erforderlich bis 24.04.2018

Veranstaltungsort
Bildungshaus Mariatrost
Kirchbergstr. 18
8044  Graz
www.mariatrost.at

Kontakt
Mag. Sigrid Schröpfer
Tel: +43 (0)316 82 20 94-25
E-Mail

 Der demographische Wandel wird für die Zukunft von Organisationen wie Kindergärten, Schulen, Gemeinden oder Vereine eine besondere Rolle spielen: infolge der niedrigen Geburtenraten wird die Zahl der jungen Arbeitskräfte abnehmen, die „Babyboomer“ als Träger/innen wichtiger Kenntnisse und Erfahrungen werden in Pension gehen und das Durchschnittsalter der verfügbaren Arbeitskräfte wird in den kommenden Jahren deutlich steigen.
Das Konzept „Alternsgerechtes Arbeiten“ bedeutet, die Arbeitsfähigkeit für alle Generationen in einer Organisation zu gewährleisten.

Ziel:
• Sensibilisierung für demographische Veränderungen am Arbeitsmarkt
• Reflexion der eigenen Einstellungen gegenüber den verschiedenen Generationen in der eigenen Organisation
• Kennenlernen von Instrumente der Personalentwicklung zur Förderung der Arbeitsfähigkeit vom Einstieg bis zur Pension

Zielgruppe:
Führungskräfte und Personalverantwortliche sowie Mitarbeiter/innen, die an einer gelingenden Zusammenarbeit über Generationen hinweg interessiert sind.

Inhalte:
• Veränderungen bestimmen die Arbeitswelt: demographische Entwicklungen, Veränderungsprozesse im Älterwerden, neue Lebensbiographien
• Was heißt alt? Die Macht der Vorurteile aus unterschiedlichen Sichtweisen
• Die Zusammenarbeit mehrerer Generationen am Arbeitsplatz – eine neue Herausforderung
• Arbeitsfähigkeit erhalten – ein Dialog, der niemals endet
• Die besondere Rolle von Führungskräften
• Ausgewählte Instrumente für alternsgerechte Personalentwicklung vom Einstieg bis zur Vorbereitung auf die Pension
• Erfahrungsaustausch mit Kolleg/innen und Erarbeitung von ersten Ideen für Umsetzungsmöglichkeiten von Alternsgerechtem Arbeiten in der eigenen Organisation