Dargestellt wird eine Hand, die ein Buch anhebt.

Lehrgang FEA – Fachspezifische Erstausbildung für BasisbildungstrainerInnen

FEA – Fachspezifische Erstausbildung für BasisbildungstrainerInnen Februar 2013 bis August 2013

 

Der Lehrgang FEA – Fachspezifische Erstausbildung für BasisbildungstrainerInnen findet berufsbegleitend in Graz statt und ist in 6 Module aufgeteilt. Er stellt die wesentlichen Prinzipien gelungener Vermittlung von Basisbildungsinhalten in den Vordergrund.

Zielgruppe:
Der Lehrgang richtet sich an TrainerInnen, deren Institutionen im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung akkreditiert sind und eine Förderzusage vom Land haben. Restplätze können vergeben werden an TrainerInnen, die in akkreditierten Institutionen arbeiten und in Ausnahmefällen an weitere TrainerInnen aus gemeinnützigen Einrichtungen.

Aufbau:
6 Wochenendmodule, 90 UE (Alle Module finden am Freitag jeweils von 14.00 bis 21.00 und am Samstag jeweils von 9.00 bis 17.00 statt – inklusive Pausen)
1 Praxistag (8 Stunden)
Schriftliche Abschlussarbeit
Zertifikatsübergabe

Modul 1: Pädagogische Verhältnisse, Kontext und Hintergründe von Basisbildung
mit Dipl. Päd. Alfred Berndl, 8.2.2013 und 9.2.2013

Modul 2: Lernprozesse, Lernprozessbegleitung und Beratung in der Basisbildung
mit Dipl. Päd. Melanie Wiedner, 15.3.2013 und 16.3.2013

Modul 3: Methodik/ Didaktik: Lesen und Schreiben in der Basisbildung
mit Dipl. Päd. Marion Opitz-Leopold, 19.4.2013 und 20.4.2013.

Modul 4: Grundlagen Deutsch als Zweitsprache
mit Dipl. Päd. Heike Gsellmann-Rath und Dipl. Päd. Birgit Stühlinger, 24.5.2013 und 25.5.2013

Modul 5: Mathematik in der Basisbildung
mit Mag.a Margarete Distelberger, 14.6.2013 und 15.6.2013

Modul 6: IKT und E-Learning
mit Mag.a Renate Ömer, 28.6. 2013 und 29.6.2013

ReferentInnen:
Die ReferentInnen des Lehrgangs sind allesamt langjährige ExpertInnen in ihren Fachgebieten.

Lehrgangsort:
ISOP GmbH, Dreihackengasse 2-6, 8020 Graz

Anmeldeverfahren:
Das Auswahlverfahren wird in Form einer schriftlichen Bewerbung sowie im Rahmen eines Informationsabends stattfinden.

  • Übermittlung der Interessensbekundung bis 7.12.2012
  • Teilnahme an der Informationsveranstaltung am 12.12.2012 von 17.00 bis 19.00
  • Verbindliche Anmeldung in Form einer schriftlichen Bewerbung bis 20.12.2012
  • Sie erhalten eine Rückmeldung über die Aufnahme zum Lehrgang bis 10.1.2013

Abschluss:
Für den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs ist eine 100%-ige Anwesenheit erforderlich. Weiters ist ein Praxistag im Ausmaß von mindestens 8 Stunden (Vor- und Nachbesprechung der Gruppen, Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, Erstellung bzw. Durchführung von Unterrichtseinheiten bzw. Unterrichtssequenzen, Unterstützung der Teilnehmenden während der Unterrichts, Dokumentation der Beobachtungen) zu absolvieren. Die Abschlussarbeit beinhaltet die Dokumentation des Praxistages inkl. Vor- und Nachbereitung, eine Beschreibung der Teilnehmenden (Hintergrund, Lernstand) und eine kritische Auseinandersetzung mit den Inhalten eines oder mehrerer Module, die für den oben genannten Praxistag relevant sind. Die Abschlussarbeit umfasst 10-15 Seiten und wird in gebundener (spiralisierter) Form der Lehrgangsleitung bis Ende Juli 2013 ausgehändigt. Die Zertifikatsübergabe erfolgt im August nach positiver Beurteilung der Abschlussarbeit.

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenlos. Die Lehrgangs- und Aufenthaltskosten werden vom bm:ukk getragen. Pro Modul können für eine Übernachtung bis zu 85 Euro (nach Vorlage der Hotelrechnung) vom bmu:kk übernommen werden. Reisekosten können nicht verrechnet werden.

Leitung/ Information und Anmeldung:
Dipl. Päd. Ursula Skrabitz
Dreihackengasse 2-6, 8020 Graz
+43 699 14 60000 1
ursula.skrabitz@isop.at

Der Diplomlehrgang wurde bei der Weiterbildungsakademie Österreich (wba) zur Akkreditierung eingereicht.

Externe Verknüpfung Informationsblatt